header subpage

Zertifizierungen

Zertifizierungen

Akkreditierte Zertifikate

Darunter ist eine Vielzahl von Zertifizierungen zu verstehen, die im Wesentlichen in zwei Hauptkategorien unterteilt werden können:

  • Systemzertifizierungen (DIN ISO EN 9000, DIN ISO EN 14001/EMAS, usw.) Funktionierende Managementsysteme in allen Bereichen sind in den Unternehmen der Garant dafür, dass Prozessqualität immer auf einem gleichbleibenden Niveau bleibt. Transparenz und Rückverfolgbarkeit erleichtern das Auffinden von Schwachstellen.
  • Produktzertifizierungen (Maschinenrichtlinie, Elektromagnetische Verträglichkeit/ EMV, usw.) Produkte müssen, bevor sie in den Markt gelangen, alle gesetzlichen Anforderungen erfüllen und unterliegen einer ständigen Marktüberwachung.

Der TÜV Saarland hat die vorgenannten Zertifizierungen unter dem Dach der TÜV Saar Cert zusammengefasst und akkreditieren lassen.

Freiwillige, nicht akkreditierte Zertifikate

System-, Prozess- und Produktzertifizierungen nehmen aber auch in anderen Bereichen an Bedeutung zu. Ebenso gewinnt die Kundenzufriedenheit immer mehr Aufmerksamkeit bei Unternehmen und Verbrauchern. Die Kundenzufriedenheit bzgl. eines Produktes oder einer Dienstleistung beeinflusst heute bereits viele Kaufentscheidungen.

Der TÜV Saarland zertifiziert seine Kunden bei den freiwilligen Prüfzeichen nach den gleichen Kriterien wie bei den akkreditierten Zertifizierungsverfahren. Angefangen bei der Qualifikation der eingesetzten Auditoren bis hin zur Prüfzeichenstelle greifen an allen Stellen die gleichen Mechanismen. Nur so kann die Qualität und der Nutzen für die Verbraucher dauerhaft sichergestellt werden.